We’re hiring…

Für ein kleines Projektchen zum Thema “Individuelle Rechte oder öffentliche Gesundheit? Covid-19 als Beispiel für den Bedarf einer Neujustierung der Public Health-Ethik” suche ich eine studentische Hilfkskraft (mit Bachelorabschluss; m/w/d).

Das Projekt verfolgt das Ziel, erste Vorarbeiten für eine liberale Basis für die Public Health-Ethik zu entwickeln, die auf der einen Seite an der zentralen Bedeutung individueller Rechte festhält, auf der anderen Seite aber auch der Gemeinwohlorientierung bevölkerungsbezogener Interventionen einen angemessenen Stellenwert einräumt. Gerade die Covid-19-Pandemie hat diesen Grundkonflikt Konflikt ins öffentliche Bewusstsein gerückt, der in der Medizin- und Public Health-Ethik viel diskutiert wurde, bislang aber noch nicht ausreichend praxistauglich gelöst wurde. Durch den Rückgriff auf den Ansatz des Neo-Republikanismus – einer politischen Philosophie, die das Potential dazu hat, als Brücke zwischen dem genannten Konflikt zu fungieren – soll eine integrative Fundierung der Public Health-Ethik entwickelt werden.

Weitere Informationen zur Stelle, den Aufgaben und Bewerbungsdetails gibt’s hier. Und hinter diesem Link gibt’s eine etwas ausführlichere Beschreibung des Projekts. Ideen und Kritik sind – wie immer – sehr willkommen!

Leave a comment

Filed under blog, LMU, Public Health Ethics

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s